Am 25. April 2009 zeichnete der Bartclub Belle Moustache

den berühmten Sohn der Stadt Schorndorf,

Gottlieb Daimler ,

mit dem Titel "Bart der Geschichte 2009" aus.

 

    Foto: Daimler AG
 

Am 17.März 1834 wurde Gottlieb Daimler in

Schorndorf (bei Stuttgart) in der Höllgasse 7

(Bild rechts) geboren. In seiner Kindheit konnte

er nicht mit Autos  spielen, deshalb hatte

 er als Erwachsener sie erfunden.


 

      Er schuf den ersten schnell laufenden und leichten Benzinmotor der Welt und danach plante er

mit 65 Jahren und seinem Freund Maybach  das erste Auto das heute jeder kennt: den Mercedes.

 Nach einem aufregenden Leben starb er am 6. März 1900 in Stuttgart-Bad Cannstatt.



Schorndorfer Rathaus am Marktplatz



Oberbürgermeister Matthias Klopfer nahm die Auszeichnung von unserem Präsidenten

Jürgen Burkhardt in Form einer Grafik mit dem Portrait Daimlers und dem Reitwagen entgegen.

Gottlieb Daimler war nicht nur ein Meister der Erfindung. Er war auch ein meisterlicher Träger des

Backenbartes. Daimler selbst allerdings wird um seinen Bart wohl weniger Aufhebens gemacht haben

als andere seiner Zeitgenossen. Schließlich war der Schorndorfer mit einer pflegeleichten Naturwelle

gesegnet. Kurz geschnitten gab das einen recht stattlichen Vollbart ab, der ihm in späteren Jahren,

dank der silbrig schimmernden Manneszier eine dezente Eleganz verlieh.
 

Anschließend wandelten wir Bartträger mit einer interessanten Stadtführung auf Daimlers

Spuren. Durch die Sonder-Ausstellung "175 Jahre Gottlieb Daimler", begleitete uns Lina Daimler

im historischen Gewand, mit langem Rock, ganz auf Taille gearbeitet und Schnürstiefel.

Diese Motorkutsche entwickelte Daimler

1886 mit einem Einzylinder-Motor

mit 462 ccm Hubraum und 1,1PS. Man erreichte

bereits eine Höchstgeschwindigkeit von 18 km/h.

Auf der Weltausstellung in Paris im Jahre 1890

wurde erstmals der Daimler Stahlradwagen,

eine Entwicklung aus dem Jahre 1889, vorgestellt.

Hubraum 565 ccm, Leistung 1,1 kW (1,5 PS)

und eine Höchstgeschwindigkeit 22 km/h.

 

"Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner,

bis sich die Sache durchgesetzt hat."

Mark Twain (1835-1910)

 

War Daimler mit seiner Motorkutsche unterwegs, so schauten ihm die Menschen erstaunt

 hinterher und viele belächelten ihn als Spinner. Manche Leute sagten:

"Schaut her, die sind so arm, sie können sich nicht einmal ein Pferd für die Kutsche leisten".



 

Oberbürgermeister Matthias Klopfer mit "Belle Moustache"

vor dem Denkmal des schwäbischen Tüftlers am Rathaus.



Zum Abschluss kehrten wir im Schorndorfer Kesselhaus ein und

ließen so einem ereignisreichen Tag gemütlich ausklingen. Prost!


Home Seitenanfang nächstes Highlight    Übersicht Highlights