Zum dritten Mal wurde in der Salzburger Urlaubsregion

 Leogang eine Bartmeisterschaft ausgetragen.

Am 03. Oktober 2015 trafen sich

324 Bartkünstler aus 23 Nationen unter anderem

aus vielen Ländern Europas, sowie aus

Kanada, USA, Australien, Russland, Arabische Emirate

und Neuseeland um bei der

Bart-Weltmeisterschaft

in 18 Klassen die neuen Weltmeister zu küren
 


Nach einer problemlosen Anreise einen Tag vor der Meisterschaft, empfing uns am Freitag

Nachmittag der Urlaubsort Leogang mit herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen.

Dies ist auch für die Bärte ideal, denn bei Feuchtigkeit entwickeln die Haare doch oft ein

seltsames Eigenleben und erschweren so ein perfektes Styling.

Es folgen ein paar Aufnahmen der Welcome-Party am Freitag Abend... noch ohne "Wettkampfstress".

Dies ist immer ein großes Ereignis, denn hier trifft man viele bekannte und auch neue Bartfreunde.

Tolle Bärte aus Amerika und England



Andrew Wakefield
(re.)

und

Chris Wall (li.)

...

zwei irre

tolle Kerle.

Auch bei Ryan Pike (li.) und Allan

Robinson (re.) bleibt kein Auge trocken.

 

Die ungarischen Bartträger waren mit einigen

neuen Teilnehmern stark vertreten.

Alle haben ihren Spaß und sind

mit Begeisterung dabei...

mit und ohne Bart.


Zum ersten mal dabei... bemerkenswerte Bärte aus Russland.
 



Samstag, Tag der Meisterschaft, war für mich, bei der Vorjury mitzuwirken, eine Premiere .

Hier wurden alle Bärte der Teilnehmer überprüft und in die jeweiligen Klassen eingeteilt.
 


Vor 1.500 Zuschauern präsentierten in einer vollen Halle die Bartkünstler

ihre schönsten und außergewöhnlichsten Kreationen.



Die "Schnurrbart-naturale" - Klasse gehörte mit 23 Teilnehmern auch zu den größeren Gruppen.
 


 

Hier meine Wertung der Jury.

Mit 48 Punkten von max. 50

hatte ich zum 4. mal meinen Titel

erfolgreich verteidigt.
 

 

Die neuen Pokalträger der naturalen

Schnurrbartklasse sind (v.l.)

Christian Stöckl (A) mit 44,5 Pkt.,

Wolfgang Schneider (D) mit 48 Pkt.,

Imre Fejer (H). mit 41,5 Pkt.
 

Jeder Teilnehmer erhielt

eine Urkunde.

Die drei ersten Plätze

wurden mit einem

Bergkristall belohnt.


























 

 



Für mich ging es nun zum gemütlichen Teil der Meisterschaft über.
 

So entdeckte ich einen Bartpflege-Koffer.

 

Jeder zeigte sein ganz spezielles Outfit...

auch die Schuhe gehören dazu.

Stuart Giles, aus Neuseeland,

startete auch in meiner Klasse.

Variationen von Bärten

(mi.) Jeff Langum (USA),

(re.) Wolfgang Führs (D)

Daniel Lawlor (USA)kannte ich bereits

von der letzten Weltmeisterschaft.

         

 

Ein
 

PROSIT
 

auf die
 

Freistil-

Bärte.

 

 

 

Mit Andreas Rellfelt (S) stand

ich schon bei der WM 2011 in

Trondheim auf der Bühne.

SUPER- Bärte: (li.) Jeffrey Moustache (USA),

(mi.) Kenny Burke (USA), (re.) Kim Løvenskjold (DK)

Zwei strahlende Sieger

(li.) Jackie Lynn Ellison (USA)

Vielleicht findet auch mal in Neuseeland

eine Bart-Weltmeisterschaft statt.

(li.) Ygnacio Cervio (NZ)

 


Großbritanien war mit 31 Teilnehmer stark vertreten.

Hier: "THE WESSEX BEARDSMEN".

Ihr Wahlspruch: "Good friends, good beer, good times"

(v.l.n.r.) Andy Teague, Paul Goad, Drew Muncaster, Chris Wall.

 

67 "Beardsmen" machten sich über den

großen Teich auf den Weg nach Leogang.

(v.l.n.r.) Ben Whitney (USA), Jackie Lynn Ellison (USA),
Erwin Butsch (D), Benjamin Juergens (USA).

 

 

Hier die neuen Weltmeister 2015 in der Schnurrbart-Klasse:

(v.l.n.r) Daniel Lowlor, USA (Freistil), Johnny King, UK (Dali), Járomi Zsolt, H (Ungarisch),
Patrick Fette USA, (Englisch), Jackie Lynn Ellison USA, (Kaiserlich),
Wolfgang Schneider D, (Naturale).
 

"Belle Moustache" war wieder eine der stärksten und

 erfolgreichsten Clubs mit insgesamt 6 Pokalträger.

 


                         Das berichtete die Presse:

                             (bitte Bild rechts anklicken  --->)


Home Seitenanfang nächste Meisterschaft Übersicht Meisterschaften